fbpx
home / RATGEBER / Haushaltsauflösung: Wohnung räumen mit Struktur

Haushaltsauflösung: Wohnung räumen mit Struktur

Was ist eine Haushaltsauflösung?

Eine Haushaltsauflösung, auch als Wohnungsauflösung bekannt, bezeichnet das Entrümpeln eines Haushalts, wenn dieser langfristig aufgegeben wird. Hierbei wird die gesamte Wohnung, sowie Räumlichkeiten wie Keller und Dachboden leergeräumt. Die häufigsten Ursachen für eine Haushaltsauflösung sind ein Todesfall, der Umzug ins Pflegeheim, der Antritt einer längeren Haftstrafe, sowie die Auflösung aufgrund einer Zwangsräumung.

Wer ist für die Haushaltsauflösung verantwortlich?

Verantwortlich für die Haushaltsauflösung ist der Mieter der Wohnung selbst, beziehungsweise im Todesfall dessen Erben. Ob die Entrümpelung selbst erledigt wird, oder ein externes Unternehmen dafür beauftragt werden soll, bleibt dem Mieter selbst überlassen. Neben der Entrümpelung müssen meist einige andere Angelegenheiten erledigt werden.

Im Todesfall läuft der Mietvertrag in der Regel über die Erben weiter. Diese müssen sich deshalb entscheiden, ob sie diesen weiterführen oder kündigen möchten. Hier greift oftmals das Sonderkündigungsrecht. Im Falle einer Kündigung, sollte unbedingt daran gedacht werden, laufende Verträge für Strom, Gas und Wasser rechtzeitig zu kündigen. Auch sollte man nicht mehr benötigte Versicherungen und andere Verpflichtungen, wie beispielsweise Zeitungsabonnements rechtzeitig annullieren.

Was kostet eine Haushaltsauflösung?

Die Kosten für eine Haushaltsauflösung können stark variieren. Möchten Sie sich hierfür Hilfe von Experten holen, kostet Sie dies in der Regel rund 500 Euro pro Zimmer

Für die Kosten der Haushaltsauflösung muss im Normalfall der Mieter selbst aufkommen, beziehungsweise im Todesfall dessen Erben. Bei finanziellen Schwierigkeiten, steht das Sozialamt als Anlaufstelle zur Verfügung.  

Wie läuft eine Haushaltsauflösung ab?

Dies hängt in erster Linie davon ab, ob Sie sich dazu entscheiden, diese selbst durchzuführen, oder von einem Unternehmen erledigen zu lassen.

Haushaltsauflösung selbst durchführen

Möchte man die Haushaltsauflösung selbst gestalten, sollte man einiges im Blick behalten.

  • Zeitplan erstellen
    Da neben der Entrümpelung oftmals ebenso andere Tätigkeiten anfallen, lohnt es sich hier einen Zeitplan aufzustellen, um nicht den Überblick zu verlieren.
  • Entrümpelung planen
    Hierzu zählt, welche Gegenstände behalten werden sollen, wo Gegenstände entsorgt werden und welche Bestimmungen hierfür gelten. Bezüglich der Entsorgung von übermäßigem Sperrmüll, erkundigen Sie sich am besten bei Ihrer zuständigen Gemeinde.
  • Entrümpelung durchführen
    Hier ist es besonders wichtig, zunächst alle wertvollen Gegenstände und Dokumente an einem sicheren Platz aufzubewahren, damit diese später nicht in einem Berg an Gegenständen untergehen. Anschließend werden nach und nach die einzelnen Zimmer leergeräumt. Hier ist es ratsam, verschiedene Stapel anzufertigen, mit Gegenständen zum behalten, verkaufen, verschenken oder entsorgen. Oftmals ist es eine gute Möglichkeit Gegenstände, über die man noch keine Entscheidung treffen kann oder möchte, vorübergehend in einem Lagerraum auszulagern.

Tipp: Zur besseren Sortierung und Aufbewahrung von Gegenständen, die bei der Haushaltsauflösung behalten werden sollen, eignen sich stabile Kisten besser als Plastiksäcke. Diese lassen sich stapeln und beschriften und bieten genügend Stabilität, damit die Gegenstände darin nicht beschädigt oder gar verloren gehen.

Haushaltsauflösung durch ein Unternehmen

Damit der Haushalt aufgelöst werden kann, entscheiden sich viele Menschen dazu, ein professionelles Unternehmen damit zu beauftragen. Dies sind die wichtigsten Vor- und Nachteile, die hierbei berücksichtigt werden sollten:

VORTEILE

  • Zeit sparen
    Meist benötigt ein Entrümpelungsunternehmen aufgrund von Routine und Expertise für eine drei-Zimmer-Wohnung weniger als einen Tag. Zeitersparnis ist besonders wichtig, sollte man aufgrund der Kündigung des Mietvertrags an Fristen gebunden sein.
  • Stress vermeiden
    Gerade bei einem Todesfall gibt es eine Vielzahl an Terminen, die wahrgenommen werden müssen und Aufgaben, die erledigt werden müssen. Da eine Haushaltsauflösung oft mit Stress verbunden ist, kann ein professionelles Entrümpelungsunternehmen dabei helfen, dass man sich um eine Angelegenheit weniger sorgen muss.
  • Entscheidungshilfe
    Soll man als Erbe eine Entscheidung darüber treffen, welche Gegenstände behalten, verkauft, verschenkt oder entsorgt werden sollen, fällt dies den meisten Menschen schwer. Meist tendiert man dazu zu viele Gegenstände zu behalten, die später letztendlich doch keine Verwendung mehr finden. Entrümpelungsunternehmen können hier aufgrund von Berufserfahrung oft eine Hilfe sein.
  • Beratung bei Wertanrechnung
    Gegenstände, die nicht mehr benötigt werden, aber zu denen der Erbe keine große Bindung hat, werden oftmals verkauft. Als Laie fehlt meist die Erfahrung, wie viel die Erbstücke noch Wert sind. Experten für Entrümpelungen können hier oftmals eine grobe Einschätzung liefern. Manche Unternehmen bieten sogar eine Wertanrechnung an. Das bedeutet, dass sie Gegenstände für den Auftraggeber verkaufen und den Erlös anschließend mit den Kosten für die Entrümpelung verrechnen. 

NACHTEILE

  • Kostenaufwand
    Eine professionelle Entrümpelung ist meist teurer, als wenn diese privat erfolgt. Die Preise variieren stark von Unternehmen zu Unternehmen. Durchschnittlich kann man diese auf 500€ pro Zimmer schätzen. Möchte man die Entrümpelung selbst erledigen, fallen diese Kosten zwar weg, jedoch muss man hier ebenfalls die Kosten für eine sachgemäße Entsorgung tragen, sollte beispielsweise mehr als das maximal erlaubte Volumen an Sperrmüll entsorgt werden müssen.
  • Zugang zu privaten Gegenständen
    Während ein Umzugsunternehmen als Entscheidungshilfe dienen kann, bedeutet dies jedoch zugleich auch, dass sich private Gegenstände zumindest vorübergehend in den Händen fremder Menschen befinden. Gerade bei mit Emotionen verbundenen Erbstücken kann dies zunächst befremdlich wirken. In diesem Fall ist es ratsam, alle wichtigen Gegenstände, bereits vor dem Eintreffen des Entrümplungsnternehmens sicher zu verwahren.

Aufgrund der hohen Anzahl an Entrümpelungsunternehmen auf dem Markt, fällt manchmal die Entscheidung schwer, an welches man sich wenden soll. Hier gilt es Angebote und Konditionen zu vergleichen. Auch Kostenvoranschläge sind hilfreich. 

Geheimtipp für eine sorgenfreie Entrümpelung

Möchte man vorerst Abstand von den Gegenständen und von den Verpflichtungen gewinnen, oder muss man sich beispielsweise aufgrund eines Todesfalls zunächst um andere Angelegenheiten kümmern, bietet es sich an, die Gegenstände vorübergehend auszulagern. Auch wenn die Haushaltsauflösung bereits begonnen hat, aber die Entscheidung über die weitere Verwendung einiger Gegenstände zunächst schwer fällt, bietet dies die optimale Möglichkeit um keine voreiligen Schlüsse zu treffen. In diesen Fällen können Sie einfach und unkompliziert einen Lagerraum mieten bei Boxie24 und wir kümmern uns um all Ihre Lagerangelegenheiten!

Jetzt anrufen und Rabatt sichern: Bel nu voor korting: Call us and get your discount:
yelp-5-star-rating google-reviews-5-star-rating stars

Onze klanten waarderen ons met 5 sterren

Customers rate Boxie24 with 4.9 based on 500+ reviews

Bewertet mit 5 Sternen basierend auf 500+ Reviews

logo-footer-nl logo-footer-de logo-footer-us
87$pluscat